OP-Kurs Alterstraumatologie I: Von Rekonstruktion bis Endoprothese

24
CME-Punkte

Häufige Frakturversorgungen beim geriatrischen Patienten

Oftmals wird die operative Versorgung und Nachbehandlung älterer unfallchirurgischer Patienten durch multiple Herausforderungen wie der reduzierten Knochenqualität, einer begleitenden Polypharmazie oder der Sarkopenie erschwert. Trotz dieser Begleitumstände, welche häufige Komplikationen bei der Frakturversorgung des älteren Menschen bedingen
können, ist das übergeordnete Ziel eine rasche Wiederherstellung der Funktion und Selbständigkeit dieser Patienten.
Inzwischen kann die operative Frakturversorgung des älteren verunfallten Patienten durch eine Vielzahl von Augmentationstechniken, modernen winkelstabilen Implantaten oder endoprothetischen Versorgungsmöglichkeiten gesichert werden.
Mit dem Ziel einer ‚einzeitigen‘ Operation im Sinne einer „Single-Shot-Surgery“ erfordern diese Eingriffe in besonderem Maße eine akkurat durchgeführte und angepasste OP-Technik.
Der in dieser Form entwickelte 2-tägige „OP-Kurs Alterstraumatologie
1“ richtet sich an alterstraumatologisch interessierte Chirurgen in der Weiterbildung und Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie. Unter dem Motto „OP-Techniken Alterstraumatologie: Von Rekonstruktion bis Endoprothese“ werden im Rahmen des Kurses die gängigen OP-Techniken und Zugangswege demonstriert und können an Humanpräparaten unter realen Bedingungen geübt werden.

Termine und Preise
OP-Kurs Alterstraumatologie I: Von Rekonstruktion bis Endoprothese
25.02. - 26.02.2021
/ Ab 08:00 Uhr
München (Deutschland)
/ Anatomische Anstalt der Ludwig-Maximilians-Universität München
regulärer Preis Frühbucher
(bis 22.11.2020)
OTC Germany Mitglieder € 400,00 € 360,00
Nicht-Mitglieder € 500,00 € 450,00