MRT Kurs 4

Weichteil-, Knochen-, Gelenkerkrankungen

die Kernspintomographie ist ein immer wichtiger werdendes diagnostisches Verfahren bei der Erkennung muskulo-skelettaler Erkrankungen. Das Ziel dieser Kurse ist, Orthopäden/Unfallchirurgen, aber auch Radiologen und anderen Fachgruppen in folgenden Bereichen Wissen zu vermitteln:
- Befundung von MRT-Bildern des Bewegungsapparates an Fallbeispielen im Vergleich auch zu Normalbefunden, um die diagnostische Sicherheit zu erhöhen. Vermittelt wird die Strategie der Befundung von MRT-Aufnahmen der verschiedenen Regionen unter Einbeziehung der Kenntnisse über Artefakte und Pitfalls.
- Klinische Relevanz von MRT-Befunden anhand von Fallbeispielen.
- Praktische Bedienung einer MRT-Anlage mit exaktem Vorgehen bei der Untersuchung wie Sequenz und
Ebenen-Auswahl, auch um das Verständnis beider Bildinterpretation zu verbessern. Die praktischen Übungen erfolgen an den aktuellen MRT-Geräten der Siemens AG.
- Physikalische Grundlagen der Magnetresonanztomographie.
- Vorbereitung auf die Prüfung bei den Landesärztekammern zur Zusatzbezeichnung Magnetresonanztomographie - fachgebunden.

Durch diese MRT-Kurse wird Orthopäden/Unfallchirurgen ein Qualifikationsnachweis an die Hand gegeben, der eine MRT- Weiterbildung bescheinigt:
- gegenüber Kostenträgern und
- bei Haftungsfragen.

Die Kurse erfolgen in Kooperation mit der Stiftung Akademie Deutscher Orthopäden (ADO). Nach Abschluss der Kursreihe (Kurse 1 bis 4) können die Teilnehmer das MRT-Zertifikat der Akademie Deutscher Orthopäden beantragen.

Termine und Preise
18.01. - 19.01.2019
/ Ab 15:00 Uhr
Erlangen (Deutschland)
/ Siemens Healthcare GmbH - Langenbeck-Virchow-Haus
Regulärer Preis
Standardteilnehmer € 320,00