Curriculum Sexualtherapeutische Basiskompetenzen

CME-Punkte

Sexuelle Störungen und Dysfunktionen sind in der Allgemeinbevölkerung sehr häufig und haben negative Effekte sowohl auf die individuelle Gesundheit als auch auf die partnerschaftliche Zufriedenheit. Die Häufigkeit sexueller Störungen wird vielfach unterschätzt, nicht zuletzt weil sie von den Betroffenen selten als Behandlungsanliegen benannt und von Psychotherapeuten oft nicht diagnostiziert werden. Die dadurch auftretenden Versorgungsdefizite stehen einem an sich hohen Bedarf an kompetenter Behandlung sexueller Funktionsstörungen gegenüber.
Den sexuellen Funktionsstörungen liegen neben psychischen Bedingungsfaktoren auch somatomedizinische Ursachen sowie dysfunktionale und maladaptive Interaktionen in der Paarbeziehung zugrunde. Deshalb ist ein bio-psycho-sozialer Behandlungsansatz mit einem einerseits störungsorientierten und andererseits störungsübergreifenden Vorgehen sinnvoll und notwendig.
Hauptanliegen des Curriculums ist, den TeilernehmerInnen entsprechende Basiskompetenzen für ihre psychotherapeutische und beraterische Praxis zu vermitteln.

Wesentliche Inhalte:

Gesprächsführung bei sexuellen Problemen
Störungswissen: Erkennen sexueller Probleme und diagnostische Kompetenz
Vermittlungs- und Überweisungskompetenz
Sexual- und Paartherapeutische Basiskompetenzen
Neben theoretischen Inputs wird der didaktische Schwerpunkt auf Kleingruppenarbeit, interaktiven Rollenspielen und problemlösungsorientierten, klinischen Fallbesprechungen liegen.

Das Curriculum umfasst 40 Unterrichtseinheiten und besteht aus drei Modulen, die nur en bloc buchbar sind.

Diese Fortbildungsreihe besteht aus folgenden Modulen:

27.11.2020 bis 28.11.2020:
Modul 1: Diagnosestellung und Sexualanamnestischer Prozess

22.01.2021 bis 23.01.2021
Modul 2: Sexualtherapeutischer Zugang und Symptomverständnis

19.03.2021 bis 20.03.2021
Modul 3: Sexualtherapeutisches Vorgehen


Dieses Curriculum ist geeignet für:
Diplom-PsychologInnen, Master in Psychologie, Kinder- und JugendlichenpsychotherapeutInnen, Psychologische PsychotherapeutInnen, PIA, ÄrztInnen (besonders FA für Allgemeinmedizin, Gynäkologie, Urologie, Innere Medizin, Psychosomatik, Psychiatrie und Psychotherapie)

Hinweise:
Das Curriculum ist nur en bloc buchbar. Das Curriculum wird als Grundkurs vollständig anerkannt auf die Fortbildung des „Lehrinstituts für Sexualmedizin und Sexualtherapie Hannover (LiSS)" gemäß den Anforderungen der Psychotherapeutenkammer Niedersachsen zum Erwerb des ankündigungsfähigen Titels „Sexualtherapeut/in PKN". Es entspricht auch den Standards der Deutschen Gesellschaft für Sexualmedizin, Sexualtherapie und Sexualwissenschaft (DGSMTW). KollegInnen, die die Zertfifizierung als Fachpsychologe/in Rehabilitation BDP anstreben, können sich die Module des Curriculums auf die zu erbringende Qualifikation im Bereich Diagnostik und Psychologische Interventionen anerkennen lassen.

Veranstaltungsort:
wird noch bekannt gegeben
Für Übernachtungsmöglichkeiten empfehlen wir Ihnen das Hotelreservierungssystem www.hrs.de.

Abschluss:
Nach Abschluss des Curriculums erhalten Sie eine Gesamtbescheinigung.

Akkreditierung:
Für von der Psychotherapeutenkammer Berlin anerkannte Fortbildungsangebote können sich teilnehmende Ärzte analog CME-Punkte auf ihrem Punktekonto anrechnen lassen.

Termine und Preise
Curriculum Sexualtherapeutische Basiskompetenzen
27.11.2020 - 20.03.2021
/ Ab 14:30 Uhr
Berlin (Deutschland)
Preis
Regulär € 900,00
BDP-Mitglied € 850,00
PiA € 720,00
Arbeitssuchende € 720,00


Informationen anfordern

Curriculum Sexualtherapeutische Basiskompetenzen

Bitte auswählen.
  • Anrede:*


Informationen anfordern

Curriculum Sexualtherapeutische Basiskompetenzen

Bitte auswählen.
  • Anrede:*